KIDS Aktuell – Das Magazin zum Down-Syndrom

KIDS Aktuell

In unserer Vereinszeitschrift KIDS Aktuell – Magazin zum Down-Syndrom – berichten Eltern, Angehörige und Fachleute über aktuelle Themen und geben Informationen über die vielen Aktivitäten unseres Vereins.

Unsere Zeitschrift erscheint 2 x jährlich und wird kostenlos an Mitglieder, Therapeuten, Ärzte, Schulen und Kitas im Hamburger Raum abgegeben.

Sie können gern Ihr Probeheft unter Tel. 040 – 38 61 67 80 oder info(at)kidshamburg.de bestellen.

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der KIDS Aktuell als pdf

Ältere Ausgaben finden Sie hier:

Archiv

Sie möchten einen Artikel in der nächsten Ausgabe der KIDS Aktuell veröffentlichen?

Thema der Ausgabe KA 43
„Zukunftsträume – Zukunftsplanung“   

Träume für die Gestaltung des eigenen Lebens hat jeder in jedem Alter. Sie entwickeln sich aus den eigenen Erfahrungen, persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten und werden beeinflusst durch Erziehung und gesellschaftliche Vorgaben. Sie sind in den ersten Lebensjahrzehnten bei vielen Menschen sehr wandelbar und wenig zielgerichtet. In den Träumen geht man spazieren im bunten Reich der Möglichkeiten und der Phantasie. Zum Schulende wird meist erstmalig das Erfordernis weitreichender Entscheidungen an die Menschen herausgetragen. Die Zukunftsträume sollen um das Element der Umsetzbarkeit erweitert werden – so kommen wir von den Zukunftsträumen zur Zukunftsplanung. Nun ist es gut, sich an einen möglichst umfangreichen Kreis von Personen wenden zu können, die einem mit vielfältigen Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten zur Seite stehen und durch gezielte Fragen helfen, eigene Wünsche und Fähigkeiten zu identifizieren und daran orientiert Ziele zu formulieren. Daran anschließend kommt es darauf an Pläne zur Erreichung dieser Ziele zu entwickeln und bei der Umsetzung der Pläne durch diesen Personenkreis mit Rat und Tat unterstützt zu werden.
Zu diesem Vorgang ist in den USA ein Verfahren entwickelt worden, das im deutschsprachigen Raum in den 90er Jahren u.a. von Ines Boban, Andreas Hinz und Carolin weiterentwickelt und als Persönliche Zukunftsplanung bekannt gemacht wurde. Es gilt die Wünsche und Möglichkeiten des Planenden mit der Unterstützung von Familie, Freunden und Wegbegleitern zu ergründen und zu formulieren und anschließend mit dem Unterstützerkreis einen detaillierten Plan zur Realisierung eines definierten Zieles unter Einbeziehung von deren Ressourcen und Hilfestellungen festzulegen.
Im institutionellen Rahmen wird seit kurzem ein ähnlich nutzerorientiertes Instrument eingesetzt, die individuelle Hilfeplanung. Diese personenzentrierte Maßnahme wird genutzt, um in einem Dialog die individuellen Assistenzbedarfe möglichst realistisch zu ermitteln, die einem Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben und weitreichende Teilhabe ermöglichen.
Für die nächste KIDS Aktuell suchen wir Menschen, die unsere Leser an ihren Zukunftsträumen teilhaben lassen mögen. Wie sehen die Wünsche für das weitere Leben aus? Was wird als wirklich wichtig empfunden? Welche Utopien begeistern?
Außerdem freuen wir uns über Erfahrungsberichte über jede Art von persönlicher Zukunftsplanung. Was ist dabei hilfreich? Wo gibt es Schwierigkeiten? Welche Möglichkeiten gibt es, die Planungen Wirklichkeit werden zu lassen? Wird der Prozess als nachhaltig empfunden?
Wir freuen uns auch dieses Mal wieder sehr über die Zusendung von Fotos (Bilder mit mindestens 300 dpi), auch unabhängig von der Einsendung von Texten, die wir in der KIDS Aktuell und auf unserer Webseite veröffentlichen dürfen.
Bitte senden Sie Ihre Beiträge und Fotos an redaktion@kidshamburg.de.
Der nächste Redaktionsschluss ist der 15.2.2021.
Alle, die uns schreiben, erhalten als Dank die nächste Ausgabe der KIDS Aktuell. Vergessen Sie also nicht, uns Ihre Adresse mitzuteilen.