Seminare und Workshops

Seminare 2020

Seminare 2020 – Flyer als PDF lesen

Zu den ausführlichen Seminarbeschreibungen

Dieses Seminar ist bereits ausgebucht:

Workshop Medienkompetenz mit „Ohrenkuss“ – Facebook WhatsApp Instagram Twitter – Seminar am 8. Februar 2020
Seminar Nr. SE 20-1

Anmeldungen werden nicht mehr angenommen.

—————————————————-

Unser Anmeldeformular (PDF)

Unsere Teilnahmebedingungen (PDF)

————————————————————————————–


Bitte füllen Sie für jede Person und jedes Seminar eine Anmeldung aus.

Zum
melde ich mich verbindlich an.













  • Ich bin Mitglied bei KIDS Hamburg e. V.
  • Ich interessiere mich für das Thema

    Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen, die Sie weiter unten auf dieser Seite finden.
    Sie erhalten nach der Anmeldung eine Rechnung / Anmeldebestätigung.

    1. Die Verarbeitung Ihrer oben angegebenen Daten erfolgt durch die verantwortliche Stelle KIDS Hamburg e.V. Kompetenz- und Infozentrum Down-Syndrom, Heinrich-Hertz-Str. 72, 22085 Hamburg, zum Zwecke der Seminarteilnahme und der Rechnungsstellung. Die Rechtsgrundlage ist ein Vertrag. Ihre Daten werden nach Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (eine ordnungsmäßige Bearbeitung Ihrer Seminarteilnahme ist dann allerdings nicht gegeben). Sie haben ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

    2. Wir möchten Ihnen gern künftig unseren Seminarflyer und 2 Ausgaben unseres Magazins „KIDS Aktuell“ kostenlos zusenden.

    Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten für die Übersendung der Seminarflyer und von 2 Ausgaben des Magazins "KIDS Aktuell" gespeichert und verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

    (*) Die Felder mit (*) Sternchen sind Pflichtfelder für die Bearbeitung Ihrer Anfrage.

  • ———————————————————–

    Teilnahmebedingungen

    Veranstaltungsort:

    KIDS Hamburg e. V., Seminarraum Erdgeschoss
    Heinrich-Hertz-Str. 72, 22085 Hamburg

    Anfahrt

    Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
    U 3 bis Haltestelle Mundsburg (barrierefrei)
    Buslinie 6 bis Haltestelle Averhoffstraße
    Buslinien 172, 173 und 25 bis Haltestelle Mundsburg oder Beethovenstraße

    Teilnahmegebühren

    Mitglieder 25,00 Euro
    Nichtmitglieder 35,00 Euro

    Für Empfänger von Grundsicherungsleistungen (im Alter, bei Erwerbsminderung, für Arbeitssuchende) gewähren wir eine Ermäßigung von 50 % auf die Teilnahmegebühr für Seminare.

     

    Anmeldung

    Wir bitten um schriftliche Anmeldung per Post, Fax oder über unser Online-Formular.
    Anmeldebestätigung:
    Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung.
    Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr nach Erhalt unserer Rechnung auf unser Geschäftskonto:
    KIDS Hamburg e.V.
    Hamburger Sparkasse
    IBAN: DE17 20050550 1238142937
    BIC: HASPDEHHXXX
    Nur bei rechtzeitiger Überweisung der Teilnahmegebühr haben Sie Anspruch auf einen reservierten Platz.
    Sie können Ihre Anmeldung bis 2 Wochen vor Seminarbeginn schriftlich rückgängig machen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Bei späterer Rücktrittserklärung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

    Seminarbeschreibungen 2020

    Workshop Medienkompetenz mit „Ohrenkuss …da rein, da raus“ – Facebook WhatsApp Instagram Twitter (ausführliche Seminarbeschreibung)

    Seminar am 8. Februar 2020
    von 10.30 bis 15.30 Uhr
    Seminar Nr. SE 20-1

    Dieses Seminar ist bereits ausgebucht. Anmeldungen werden nicht mehr angenommen.

    Die Mitglieder von KIDS Hamburg e.V. haben im vergangenen Jahr beschlossen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit zu gehen: Die Website wurde grundlegend überarbeitet, den neuen Datenschutzbestimmungen angepasst und für die Nutzung per Smartphone oder Tablet attraktiver gemacht. KIDS Hamburg e.V. berichtet seit einiger Zeit auf Facebook aktiv über Menschen mit Down-Syndrom und das Vereinsleben, über aktuelle Termine und neueste Trends. Seit 2019 sind wir auch auf Instagram unterwegs. Die Aktionen im Jubiläumsjahr 2019 werden dort angekündigt und kommentiert. Unter #SCHWERinORDNUNG finden sich Bilder und Berichte zu den Aktionen, die wir anlässlich des Jubiläumsjahres durchführen, um auf die Belange von Menschen mit Down-Syndrom aufmerksam zu machen. Dadurch verschaffen wir unseren Forderungen nach einer verbesserten Teilhabe von Menschen mit Down-Syndrom und dem Ausbau inklusiver Strukturen in unserer Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit. Unsere Botschaft lautet: Menschen mit Down-Syndrom gehören in die Mitte unserer Gesellschaft!
    Nach dem Motto „Nicht über uns ohne uns“, das die UN-Behindertenrechtskonvention zu einem Leitstern gesellschaftlichen Handelns erhoben hat, sollen unsere Botschaften – und die Fülle der weiteren Informationen – im Internet allen Menschen zugänglich sein. Wir halten es daher für geboten, allen Menschen eine umsichtige und verantwortungsbewusste Nutzung der Möglichkeiten des Internet möglich zu machen. Daher haben wir beschlossen, in diesem Jahr einen Workshop zur Mediennut-zung durchzuführen.
    Am Sonnabend, den 8.2.2020, werden wir uns in den Räumen von KIDS Hamburg e.V. von 10.30 bis 15.30 Uhr mit allen Fragen, die bei der Nutzung des Internets entstehen, beschäftigen und gemeinsam einen Regelkatalog für eine sichere Internetnutzung am Beispiel von Instagram erarbeiten.
    Diese Veranstaltung ist offen für alle Menschen, die schon immer Fragen zum Internet hatten, sie aber bisher nicht zu stellen wagten …, und für alle Menschen, die neugierig auf die sich im Internet bietenden Möglichkeiten sind.

    Referentinnen:

    Peri de Braganca, Redakteurin im Ohrenkuss-Team

    Natalie Dedreux, Redakteurin im Ohrenkuss-Team

    Anne Leichtfuss, Redaktions-Assistentin im Ohrenkuss-Team und Simultandolmetscherin Leichte Sprache

    Zielgruppe: Interessierte, Angehörige

    Teilnahmebedingungen für Seminare (PDF)

     

    GuK Gebärden Unterstütze Kommunikation (ausführliche Seminarbeschreibung)

    GuK 1 und 2
    Besonderheiten bei der Sprachentwicklung von Kindern mit Down-Syndrom
    und der Einsatz von Gebärden unterstützter Kommunikation

    Seminar am 14. März 2020
    von 11.15 bis 16.45 Uhr
    Seminar Nr. SE 20-2

    Frau Prof. Dr. Wilken vermittelt Kenntnisse über die Besonderheiten der Sprachentwicklung bei Kindern mit Down-Syndrom und erläutert die Bedeutung der frühkindlichen Kommunikation für die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten. Vor diesem Hintergrund wird die „Gebärden unterstützte Kommunikation“ GuK vorgestellt. Diese ist besonders für Kinder hilfreich, die noch nicht sprechen, aber schon Vieles verstehen — eine Diskrepanz, die bei Kindern mit Down-Syndrom besonders ausgeprägt
    ist. Durch den Einsatz von GuK haben sie die Möglichkeit, sich mit den Gebärden verständlich zu machen. Dadurch können die häufig frustrierenden Kommunikationserfahrungen verringert und die Mitteilungsbereitschaft der Kinder gestärkt werden. Zudem werden die kognitiven Fähigkeiten gefördert und die Entwicklung von Eigeninitiative unterstützt.

    Referentin:
    Prof. Dr. Etta Wilken, Professorin (em.) in der Allgemeinen und Integrativen Behindertenpädagogik am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover.
    Frau Prof. Dr. Wilken verfügt über langjährige praktische Erfahrung in der Förderung von Menschen mit Down-Syndrom aller Altersstufen und ist Autorin von mehreren Fachbüchern zum Thema Down-Syndrom, insbesondere zur Sprachförderung.

    Zielgruppe: Interessierte, Fachleute, Angehörige

    Teilnahmebedingungen für Seminare (PDF)

     

    Umgang mit abweichendem und aggressivem Verhalten bei Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen (ausführliche Seminarbeschreibung)

    Seminar am 29. August 2020

    von 10.30 bis 16.30 Uhr

    Seminar SE 20-3

    Kinder und Erwachsene mit kognitiven Beeinträchtigungen können vielfältige Verhaltensweisen zeigen, die für andere Kinder oder Erwachsene leicht bis stark störend sein können. Einige dieser Verhaltensweisen können als bewusste oder unbewusste Aggressionen gesehen werden. Das Wort Aggressivität nach dem Konzept von Carlos Escalera steht für ein Verhalten, das der Mensch einsetzt, um seine empfundenen Probleme zu lösen.

    Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen erleben viel mehr Probleme als nicht beeinträchtigte Menschen. Da sie oft nicht über die Ressourcen verfügen, um diese Probleme durch Überlegungen und Kommunikation zu lösen, werden einige einsam, unzufrieden und grenzüberschreitend. Diese Kinder und Erwachsenen sind oft nicht in der Lage, ihren Willen passend zu ihren Bedürfnissen zu erfassen, unmissverständlich zu äußern oder ihn nach gesellschaftlich anerkannten Regeln durchzusetzen.

    Im Seminar werden wir uns mit Verstehens-Modellen, Begleitungsansätzen und systemischen und körperlichen Interventionsformen auseinander setzen. Der Referent wird dabei sehr stark auf die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehen.

    Referent:     Carlos Escalera

    Lizentiat in Philosophie und Erziehungswissenschaften

    Langjähriger Berater und Dozent in vielen Institutionen, Hochschulen und Universitäten im deutschsprachigen Raum

    Stellv. Leiter des Beratungszentrum Alsterdorf

    Zielgruppe:   Eltern, Angehörige, Betreuer, Interessierte

    Teilnahmebedingungen für Seminare (PDF)

     

    Sprachentwicklung durch vielfältige Möglichkeiten der Unterstützten Kommunikation fördern (ausführliche Seminarbeschreibung)

    Seminar am 7. November 2020

    von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    Seminar Nr. SE 20-4

    Lautsprache wird normalerweise vor allem über das Gehör aufgenommen. Menschen mit Down-Syndrom fällt häufig aber gerade die auditive Verarbeitung schwer. Über sehr viel größere Kapazitäten verfügen sie dagegen bei der visuellen Wahrnehmung. Diese Stärke kann genutzt werden, indem Sprache sichtbar gemacht und so die Verarbeitung erleichtert wird. Fast alle Kommunikationsformen der Unterstützten Kommunikation zeichnen sich dadurch aus, dass sie unsere Lautsprache für den visuellen Kanal, also unsere Augen, erlebbar machen. Sprache wird „offensichtlich“.

    In dem Seminar werden die verschiedenen Formen der Unterstützten Kommunikation (Fotos, grafische Symbole, Gebärden bis hin zu einfachen oder komplexen elektronischen Kommunikationshilfen) vorgestellt. Vor allem geht es jedoch darum, gemeinsam auszuprobieren, wie in verschiedenen Alltagssituationen Lautsprache durch die Möglichkeiten der Unterstützten Kommunikation begleitet und visualisiert werden kann. Mögliche Themen wären hier zum Beispiel: Alltagsroutinen, Erzählen über Erlebtes, Bilderbuch-Lesen, Spiele. Im Seminar wird die Verwendung von Unterstützter Kommunikation in Alltagssituationen mit den Teilnehmern erprobt.

    Referentin:  Sonja Bielefeldt, Logopädin M.Sc. (www.logopaedie-bielefeldt.de)

    Zielgruppe: Eltern, Angehörige, Betreuer und Interessierte