Wohnen

Für erwachsene Menschen mit Down-Syndrom ist es wichtig, sich vom Elternhaus ablösen und selbstbestimmt und selbständig leben zu können.

Die Wohnform sollte sich nach den individuellen Wünschen richten.

Für erwachsene Menschen mit Down-Syndrom gibt es verschiedene Wohnformen.

Bei Bedarf erhalten Menschen mit Down-Syndrom eine Unterstützung.

Unterstütztes Wohnen kann allein oder in einer Wohngemeinschaft erfolgen. Auf Wunsch kann das Wohnen auch in Wohnstätten oder Wohngruppen erfolgen.

Rechtliches

In Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention steht:

„Menschen mit Behinderung müssen gleichberechtigt die Möglichkeit haben, ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben. Sie dürfen nicht auf eine besondere Wohnform verpflichtet sein.“

Im 9. Sozialgesetzbuch (Paragraf 9 Absatz 3) steht:

„Leistungen, Dienste und Einrichtungen lassen den Leistungsberechtigten möglichst viel Raum zu eigenverantwortlicher Gestaltung ihrer Lebensumstände und fördern ihre Selbstbestimmung.“

Für weitere Informationen bitte hier klicken.